2011

Exkursion 23. November 2011 Kiesabbaugrube Kulmerauer Allmend
Es begann mit einem Telefon bei der Rickenbacher Sebastian Müller AG. Als zuständiger der Firmenleitung nahm sich Hendrix Müller unserem Anliegen mit grossem Entgegenkommen ohne Zögern an. So konnten wir am vereinbarten Mittwoch-Nachmittag in der Kiesabbaugrube, ausgerüstet mit Signalweste, Hammer, Meissel und Schutzbrille nach Calcit-Igelchen suchen. Über 20 Personen, Burschen und Mädchen, zusammen mit ihren Begleitpersonen waren begeistert, als sie die vom Grubenbetreiber zuvor bereitgelegten Nagelfluh-Gesteinsbrocken sahen. Eifrig ging man ans Werk und im Nu entdeckten alle immer noch schönere Calcitstufen. Rasch füllten sich Kistli und Rucksäcke. Das war beste Werbung für unser schönes Hobby.

Herzlichen Dank auch an dieser Stelle nochmals an die nicht selbstverständliche Grosszügigkeit der Sebastian Müller AG, denn sie haben uns nicht nur die „verdächtigen“ Gesteinsbrocken herangeschafft, sondern auch noch Tisch und Bänke in der Grube aufgestellt, und uns mit heissem und kaltem Getränk samt Nussgipfel versorgt!

 

Strahlerstubete 28. Oktober 2011
Unser Stubliwirtepaar, Rosmarie und Ernst Keller, hatten einmal mehr alles im Griff. Sie holten für uns extra den besten Raclette-Käse im Wallis, ernteten rechtzeitig die im eigenen Garten gepflanzten herrlichen Kartoffeln und empfingen uns im wohl geheizten Clublokal mit heimelig gedeckten Tischen. Mit Hochgenuss vertilgten über 30 hungrige Mäuler den zartcrèmigen Käse mit den passenden Zutaten. Das Duo Moritz und Bruno brachten zusätzliche Stimmung in unser Stubli und Toni Kaufmann überrascht uns mit Alphornklängen aus einem Bambusrohr und einem Gartenschlauch. So ging eine urgemütliche Strahlerstubete nach Guetzligenuss und einem Kaffee-Avec zu Ende, verbunden mit der Vorfreude, dass es im nächsten Jahr eine Wiederholung gibt.

 

Exkursion 7. + 8. September 2011 Blausee (Binntal)
17 gut gelaunte Teilnehmer bestiegen um 06.15 Uhr die Binntal-Taxis um auf die Alp Sickerchäller auf 2000 m zu gelangen. Von hier ging es nach einem flachen Stück dann steil hinauf zum Blausee. Nach einer  kurzen Verschnaufpause waren die Strahler und Strahlerinnen nicht mehr zu halten und schon bald hörte man von da und dann wieder von dort das uns bekannte, heimelige Klopfgeräusch. Zufriedene Gesichter stimmten am Abend mit der Schwere der Rucksäcke überein!

Während Reto zuhause einen schön Kristallspitz bewundern konnte ….

…..hielt sich das Strahlerglück von Thomas und Bruno in Grenzen. Dank „währschaftem“ Wegräumen von Felsbrocken zeigten sich dann doch noch einige kleine Rauchquarzspitzen.

 

Vortrag am 9. Juni 2011 im Hörsaal 1 der Universität Luzern
Gemeinschaftsanlass mit der Naturforschenden Gesellschaft Luzern

Der grosse Fachspezialist und Buchautor Berthold Ottens, Walsdorf, Deutschland hielt vor 65 Besuchern einen aussergewöhnlich interessanten Vortrag: Mineralien aus China

Das riesige Land ist eine unerschöpfliche Quelle für wunderschöne Mineralien. Unsere Sektion erhielt als grosszügiges Geschenk des Referenten sein neuestes Buch „China“.

Präsident Bruno Richli begrüsst auch im Namen der Naturforschenden Gesellschaft den Referenten und die 65 Besucher.

Bruno Richli mit dem China-Buch, Berthold und Ingrid Ottens,
Präsident Erwin Leupi von der Naturforschenden Gesellschaft (NGL)

 

Exkursion vom 30. April 2011 im Steinbruch Schümel
22 Teilnehmer konnten sich im Steinbruch Schümel bei bestem Wetter und unter kundiger Führung durch Dr. Peter Bitterli auf die Suche nach Fossilien machen. Fündig wurden alle.

Die fantastische Fossilienausstellung in Gontenschwil von Josef Stirnimann erntete grosse Bewunderung.


Peter Auf der Maur zeigt sein Fundglück im Strahlerstübli:
einen perfekten, versteinerten Seeigel.

 

30. Jubiläums-Eröffnung des Urner Mineralienmuseums
Am 14. Mai 2011 folgten etwa 20 „Luzerner“ der Einladung. Nach einem Apéro war Besichtigung des Museums. Mit Stolz zeigen auch Mitglieder unserer Sektion ihre schönsten Kristalle in eigenen Vitrinen: Vize-Präsident Walter Metz, Philipp Birrer, Ursi, Sepp, Thomas und Christoph Betschart. Gemäss einem Vorstandsbeschluss übergaben wir als Zeichen der Freundschaft mit den „Urnern“ symbolisch einen jährlichen Gönnerbeitrag von Fr. 10.00, rückwirkend für die letzten 30 Jahre. Kassierin Vreni Bitterli hatte das Präsent attraktiv gestaltet. Museumsleiter Ambrosi Indergand und UMF Vize-Präsident Peter Herger waren hocherfreut und bedankten sich beim Präsi Bruno Richli.

Höck vom 26. Mai 2011
„Altmeister“ Albert Wagner und sein „Schüler“ Thomas Estermann zeigen selber gezüchtete Kristalle.

Exkursion Naturhistorisches Museum Fribourg vom 12. März 2011 zur Achat- und Jaspis-Sonderausstellung von Carmen und Hansruedi Brun aus Zug 

 

Chlausabend 9.12.2010 im Restaurant Wichlern, Kriens, mit einer Rekordbeteiligung von 66 Personen.

Unser Lottospeaker und Ehrenpräsident

Unser Lottospeaker und Ehrenpräsident Hans Bürgi

Lottogewinner 2010

Die glücklichen Gewinner der Hauptpreise und ihre Spender:
Walter Metz (Mitte) gewann das wunderschöne Kristallbild vom Künstler Markus Uebelhart (links aussen) und dazu einen selten schönen Amethyst Zepterquarz vom Fieschergletscher von Strahler Dölf Würsch (2.v.links).
Jolanda Köpfli strahlt über den gewonnenen wertvollen Sternsaphir von Gemmologe Reto Schmidlin (rechts), den er im Auftrag seines Arbeitgebers, Edigem Ltd. (Gübelin AG) überreichen durfte.

 

Kleine Freuden, grosse Freuden